Ich bin als das dritte von 6 Kindern in wunderbarer Natur am Land aufgewachsen. Die Wiesen und Obstgärten, der Bachlauf und ganz besonders der Wald, rund um mein Elternhaus, waren unsere Spielplätze. Meine starke Naturbezogenheit lehrte mich vieles, was mich im Leben bis heute begleitet. Aufgrund eines Schicksalsschlages in der Familie lernte ich sehr früh Verantwortung zu übernehmen. Körperliches Arbeiten, Geld zum Überleben verdienen, bestimmte früh mein Leben. Aber all dies stärkte mich persönlich und ließ mich in jungen Jahren wichtige Erfahrungen sammeln. Als ich später meine Versicherer-Karriere startete, stellten sich sehr schnell Erfolge ein und ich wurde rasch vom Verkäufer zum Ausbildungsleiter berufen. Kurz darauf zur Führungskraft mit eigenen Mitarbeitern, danach zum Leiter einer ganzen Landesdirektion. Nach erfolgreicher Arbeit erfolgte die Berufung in die Zentrale nach Wien. Fusion um Fusion bestimmte die weiteren Berufsjahre, immer wurde ich von der „Gewinner-Seite“ für die nächstgrößere Aufgabe auserlesen. Ich fühlte mich im Leben stets gefordert und in meinen Fähigkeiten gefördert. So konnte ich mich in der Führung immer größerer Organisationseinheiten bewähren und mich dem Bewältigen immer komplexerer Aufgaben widmen.

In dieser Zeit hatte ich auch das große Glück meinen Traum vom Familienleben zu verwirklichen. Meine Frau schenkte mir drei wunderbare Kinder, die ich von Herzen gerne verwöhnte. Gleichzeitig fand ich aber auch immer Zeit für meine geheime Leidenschaft - dem Schamanismus. Für mich bot dies die Möglichkeit, meine Liebe zur Natur, den Naturgesetzen, noch viel tiefer auszuleben. Ich habe eine schamanische Ausbildung begonnen, die mich bis vor wenigen Jahren begleitete und mich maßgeblich in meiner Persönlichkeit geprägte. Sehr interessante Erfahrungen durfte ich auch noch in einem berufsbegleitenden Studium „Internationales Management“ und einem Studienaufenthalt bei Versicherern in den USA machen.

Mein Karriereweg führte mich früh ins Ausland, wo ich als CEO, eine in Schieflage geratene Versicherungsgesellschaft übernahm. In dieser Position als Letztverantwortlicher eines großen Unternehmens konnte ich endlich ganz meine Vorstellungen von Führung und Partizipation, von echter Balance der Interessen zwischen Unternehmenserfolg (für die Aktionäre), den Ansprüchen und Bedürfnissen der Mitarbeiter und Geschäftspartner und jener der Kunden in den Mittelpunkt stellen. In einem wunderbaren Team konnten wir das Unternehmen wieder erfolgreich im Markt positionieren.

Nach 7 Jahren ergriff ich das Angebot eines sehr großen Versicherers und wechselte als CEO dorthin. So ergab sich die Chance, die vorherige Versicherungsgesellschaft in diese viel größere Gruppe zu integrieren und damit nachhaltig die Arbeitsplätze aller Mitarbeiter und die Marke der Gesellschaft zu sichern.

In all den Jahren erfuhr ich unglaublich viel Wertschätzung von den Menschen in den Unternehmen. Mir wurde immer klarer, worum es in der Arbeitswelt wirklich ging und in Zukunft gehen müsse. Um mich ausschließlich der Umsetzung dieser Erkenntnisse zu widmen und diesen nachhaltigen Wert in die Welt zu bringen, machte ich mich schließlich 2016 mit Soul Consulting selbständig. Mit großer Dankbarkeit blicke ich auf eine Vielzahl an Menschen zurück, die mich in all den Jahren begleitet, unterstützt oder auch konfrontiert haben. Diese Begegnungen ließen mich zu dem Menschen reifen, der ich heute bin.

 

Euer Helmut Posch